Kanu-Wander-Club Grefrath 1983 e.V.

Bezirksabpaddeln am 26. September 2004 auf dem Rhein



Zum Bezirksabpaddeln der Saison 2004 ging es diesmal auf den Rhein. Vom Sportboothafen in Neuss bei Flußkilometer 736 führte uns die Strecke an Düsseldorf vorbei bis zum Bootshaus "Krekels" in Krefeld-Uerdingen bei Flußkilometer 762. Für 26 Kilometer auf dem Rhein steigt manch ein Paddler gar nicht erst ins Boot und so verlägerten viele Kanuten die Stecke, indem sie weiter flußaufwärts einsetzten oder die Tour bis zum heimischen Verein in Duisburg verlängerten.

Beim KWC Grefrath hat der Rhein nur eine begrenzte Zahl von Freunden. Der starke Schiffsverkehr, der teilweise beträchtliche Wellengang, die manchmal schwierigen Strömungsverhältnisse und die Breite des Stroms erfordern einiges an Erfahrung, vermiesen aber auch manch geübtem Kanuten den Spaß. So waren wir bei unserer letzten Tour in der Saison 2003/2004 mit drei Zweiern und drei Einern nur zu neunt unterwegs.

Abladen am Parkplatz Einsatzstelle am Sportboothafen Neuss Los geht's!

Gerd und Ralf vor der Eisenbahnbrücke bei Neuss. Edith und Joe Rheinufer Düsseldorf



Nach der halben Strecke gönnten wir uns eine kleine Rast am linken Rheinufer gegenüber dem Restaurant und Hotel Schnellenburg. Dort, wo wir unser Pausenbrot zu einer Apfelschorle verdrückten, erholen sich viele Düsseldorfer. Die Rheinwiesen sind ein beliebtes Naherholungsgebiet, wo man joggen, spazieren gehen oder mit dem Hund toben kann. Wenn es im Sommer dann richtig heiß wird, ist der Rhein das größte Schwimmbad in NRW! Heute war es aber kalt und überwiegend wolkig mit wenigen Aufheiterungen; vom Regen blieben wir glücklicherweise verschont. Gut gestärkt war der Rest der Strecke von unserem schönen Pausenplatz bis zum Uerdinger Rheinufer dann kein Problem mehr.


Die Pausenstelle ist erreicht! Boote sicher an Land zur Pause. Autobahnbrücke A 44

Gegenverkehr Auf den letzten Metern Im Ziel am Bootshaus Krekels




Letzte Aktualisierung: 28.09.2004

Seitenanfang
Zurück
Home